ePrivacy and GPDR Cookie Consent by Cookie Consent
Mobil im Online Casino einzahlen: Die beliebtesten Zahlungsmethoden

Die heutigen Casinospieler sind besonders mobil, denn Smartphones und Tablets machen es möglich. Mobil zu sein bedeutet oftmals auch, häufig unterwegs zu sein. Je öfter ein Spieler unterwegs ist, desto wahrscheinlicher ist es, dass das Guthaben auf dem Casinokonto genau dann zur Neige geht, wenn er gerade nicht zu Hause und in der Nähe des Laptops oder des PCs ist. Davon muss sich aber heutzutage niemand den Casinospaß verderben lassen, denn es gibt einige Zahlungsmethoden, die genau dafür gemacht wurden. Schauen wir uns einige davon an!

Die schlechte Nachricht zuerst...

Viele Spieler bedauern es, dass sie ihre eigentlich favorisierten Methoden im Online Casino nicht verwenden können. So würden viele Casino-Fans gern PayPal nutzen, auch per Handy. Das ist leider kaum möglich. Als wäre das nicht traurig genug, wird dann auch noch festgestellt, dass ausgerechnet im Online Casino Boku nur in sehr seltenen Fällen genutzt werden kann. Das ist jammerschade, denn Systeme wie Boku eignen sich geradezu perfekt für die Bedürfnisse der Spieler.

Es wird nicht mit sensiblen Account- oder Kreditkartendaten hantiert, sondern ganz diskret mobil gezahlt. Die Rechnung läuft auf Prepaid-Basis oder auch per Handyrechnung. Das ist enorm praktisch, weshalb die Mehrheit der Nutzer es sicherlich begrüßen würde, Boku häufiger in Online Casinos anzutreffen. Das wird sich schon noch entwickeln und bis dahin gibt es ja auch noch einige Alternativen.

Anonymität ist ein Gut, das sehr geschätzt wird

Ist ein Spieler unterwegs in Auflade-Laune und möchte dem Spielerkonto eine Finanzspritze verpassen, steht die paysafecard nach wie vor ganz hoch im Kurs. Mit ihr umgeht man, wie bei Boku auch, die Angabe empfindlicher Daten. Man geht an eine Verkaufsstelle, die sich oft an der Tankstelle befindet. Dort kauft man sich eine der Karten. Die Karte hat einen Einmal-Code, den man freirubbelt und im Online Casino angibt.

Die Einzahlungssumme, die man praktisch mit dem Kauf der Karte schon beglichen hat, wird dann dem Spielerkonto gutgeschrieben. Es ist auch möglich, nur Teilbeträge zu transferieren, während der Restbetrag später in der Spielbank oder für andere Zwecke verwendet werden kann. Diese Zahlungsmethode ist total praktisch, hat aber einen Haken: Die Auszahlung funktioniert leider auf diese Weise nicht. Somit ist die paysafecard eher als nette Ergänzung zu einer weiteren Standardmethode zu betrachten.

Extrem verbreitet und beliebt: E-Wallets

E-Wallets oder virtuelle Geldbörsen eignen sich hervorragend für Geldtransaktionen zwischen Casino und Spieler. Im Gegensatz zur paysafecard sind die Transaktionen in beide Richtungen möglich. Es muss ein Account erstellt werden, aber das stellt keine große Hürde dar. Nehmen wir beispielsweise Skrill. Der Nutzer legt ein Konto an, das sozusagen eine virtuelle Geldbörse ist. Diese wird mit dem E-Mail-Konto verbunden, womit sich die Zuordnung zwecks einer Verifizierung im Online Casino unproblematisch gestaltet. Anschließend verknüpft der Nutzer die Wallet meist noch mit seinem Girokonto, denn von dort aus kann die Börse gefüllt oder eben auch geleert werden. All das geschieht praktisch in Echtzeit! Auch die Einzahlung auf das Casinokonto dauert höchstens ein paar Minuten.

Spieler finden es auch praktisch, dass sie bei dem E-Wallet ihr Spielguthaben und ihre Gewinne getrennt von ihrem anderen Geld aufbewahren können, was einen guten Überblick über die Finanzen ermöglicht. Schließlich soll nicht versehentlich das Haushaltsgeld angegriffen werden, wenn man sein Spielguthaben aufstockt. Es gibt bei den E-Wallets eigentlich nur Vorteile, aber manchmal legen Casinoanbieter fest, dass bestimmte Bonusangebote nicht genutzt werden können, wenn der Spieler per Skrill oder NETELLER einzahlt. Das wird oft bemängelt, aber ist wohl nicht zu ändern, zumal sich manche Casinospieler und Anbieter ohnehin fragen, ob Boni effektiv sind. Das soll hier aber nicht das Thema sein, sondern es geht um den Hinweis, die Sache mit der Bonus-Kompatibilität immer zu beachten.

Casinos ohne Anmeldung

Im Prinzip sind alle bekannten Zahlungsmethoden auch per Mobilgerät nutzbar. Die meisten Zahlungsprovider bieten extra eine App, inklusive natürlich der Hausbank oder Sparkasse. So steht es jedem Casinospieler frei, eine klassische Banküberweisung in Auftrag zu geben oder die Kreditkarte zu nutzen. Beliebt sind auch Sofort-Bezahlsysteme. Letztere ermöglichen auch einen neuen Trend, und zwar dass man sich in virtuellen Spielhallen gar nicht anmelden muss und trotzdem mit Echtgeld spielen kann. Dieses Prinzip nennt sich Pay N Play. Dabei sucht der Spieler das Online Casino auf und zahlt mittels Trustly ein.

Da man sich beim Zahlungsanbieter bereits verifizieren muss, übernimmt dieser die Verifizierung für das Online Gaming gleich mit, während das Geld auf den temporären Spieler-Account transferiert wird. Das alles funktioniert unterwegs per Handy oder Tablet sehr gut. Zu beachten ist dabei, dass dieses Gaming-Prinzip nicht unbedingt ein Bonusprogramm vorsieht, weil die Teilnahme an Bonusaktionen immer eine Art Bindung an den Anbieter bedeutet.

Gerade das ist aber in diesem Fall nicht gewollt. Trotzdem sind viele Casino-Fans begeistert. Die Zahlungsmethode ist seriös und verlässlich. Das sollte bei jeder mobilen Geldtransaktion sowieso das oberste Gebot sein. Darum setzen Sie sich bitte immer mit der mobilen Internetsicherheit auseinander, unabhängig davon, für welche Methode Sie sich letztlich entscheiden.

Miglieder-Login
Was ist Ihnen wichtig?
News
Platzsparende Tipps für Paare, die zusam…
02/02/2023

Ziehen Sie um und ist Ihr neues Haus klein? Ob es so ist oder nicht, sicherlich hätten Sie gerne ein paar Meter mehr i…

mehr lesen

50 Plus und Single? So hat man auch im A…
01/02/2023

Kann man im Alter als Single glücklich sein? Absolut! Heutzutage sind Menschen in jeder Altersgruppe zufriedene Sing…

mehr lesen