ePrivacy and GPDR Cookie Consent by Cookie Consent
Liebe kennt kein Alter.

 
Schon der großeHeinz Erhardt sang, dass es zur Liebe nie zu spät sei. Und die Leser dieser Seite wissen, dass auch den Liebessuchenden keine Stunde schlägt. Es ist egal, ob man sich gerade erst gefunden hat, oder schonPerlenhochzeit feiert, Liebe, Romantik, Erotik enden nicht, nur weil man ein bestimmtes Alter hat. Oder einen gewissenBundeswehrrang.

Liebe und Erotik begleiten uns unser gesamtes Leben lang.

 Ab einem bestimmten Alter geht es los, da findet man das andere – oder eigene – Geschlecht plötzlich irgendwie anders interessant, als noch vor ein paar Monaten. Und auch die Wahrnehmung des eigenen Körpers ist irgendwie anders. Und dann wird es einem klar: Man ist in der Pubertät. Dies merkt man nicht nur am eigenen Körper, sondern auch daran, dass die Eltern irgendwie anfangen, komisch zu werden.

Wobei man es streng genommen selbst ist, der oder die komisch wird. Und auch das stimmt nicht so richtig, es ist ja keine bewusste Entscheidung. Es ist dieser ganze hormonelle Cocktail, der da im Körper von Heranwachsenden ausgeschüttet wird, der sie mitunter recht irrational handeln lässt.

Aber irgendwann ist die Pubertät doch vorbei und man ist ein in sich selbst gefestigtes, selbstbestimmtes Wesen geworden. Man hat einen ungefähren Plan, kann den sogar, wenn man Glück hat, im Rahmen der eigenen Möglichkeiten verfolgen und steht irgendwann in seinen besten Jahren. Die Kinder sind, so sie in recht jungen Jahren ins Haus gekommen sind, schon lange aus dem Haus oder stehen kurz davor. Abgesehen von ein paar körperlichen Zipperlein wie Knie, Bandscheibe, Rücken, die immer wieder gerne vorstellig werden, fühlt man sich exakt so, wie damals, als man das erste Mal jemanden wirklich wahrgenommen hat.

Erotik prickelt immer noch.

 Ob man nun den eigenen Körper, den des Partners, oder beide stimulieren möchte (Möglichkeiten, dies zu tun und dabei auch noch Geld zu sparen, gibt es beihttps://www.gutscheinsammler.de/gutscheine/eis-de), ist dabei zweitrangig. Wichtig ist nur: Man will es noch.

Da wir aber keine wilden Tiere sind, die nur die Paarung im Kopf haben, stellt sich natürlich die Frage, was man tun könnte, um den Tag und darauffolgenden Abend so angenehm und romantisch wie möglich zu gestalten.

Datemöglichkeiten

 So könnte man, je nachdem, wo man wohnt, Minigolf spielen gehen. Zugegeben, erotisch mag das nicht sein, aber es bringt sehr viel Spaß. Der Autor dieser Zeilen empfiehlt beispielsweise allen Nordseeurlaubern den Minigolfplatz in Schillig. Direkt nach dem Tag am Strand am kleinen Büdchen die Minigolfschläger holen und dann die 18 Löcher spielen, ist etwas, das wirklich Spaß macht.

Und danach kann es ja anders weitergehen. Vielleicht spielt man auch zuerst Minigolf, geht dann an den Strand, der unweit der Anlage ist und genießt den Sonnenuntergang über der Nordsee? Das hat dann, je nach Jahreszeit auch gleich einen Vorteil. In der Zeit vom 17. Juli bis 24. August beispielsweise lässt es sich, mit einer Decke auf dem Sand und der Partnerin / dem Partner im Arm unter dem Sternenzelt liegen und den Perseiden beim Fallen zusehen.

Hierbei handelt es sich um einen sogenannten „Meteorstrom“, also im Fall der Perseiden den Schweif des Kometen 109P/Swift-Tuttle. Ob der zeitlichen Nähe zumLaurentiustag am 11. August wird diese Erscheinung auch „Laurentius-Tränen“ genannt.  Aber da es eine reichhaltige Auswahl von Meteorströmen gibt, etwa dieLeoniden, oder dieGeminiden, lassen sich auch andere Zeitpunkte zum romantischen Sternschnuppenschauen heranziehen. Hier gilt allerdings, auf die passende Bekleidung zu achten, besonders bei den beiden letztgenannten. Diese ereignen sich im Spätherbst und entsprechend kalt ist es in unseren Breitengraden.

Alternativ besteht auch die Möglichkeit, sich der Kultur hinzugeben. Ein Besuch im Kino vielleicht? Oder geht man lieber ins Theater? Möglicherweise wird in einem Theater in der Nähe der Nussknacker gegeben, die Zauberflöte oder Büchners „Leonce und Lena“, was mit der Idee der politischen Satire spielt. Entsprechend ginge natürlich auch ein Besuch im Kabarett.

Fazit

Allein an diesen Optionen lässt sich sehen: Das Thema Romantik ist eines, an dem sich die Geister auch weiterhin scheiden werden. Was ist romantisch und wie viel Romantik tut dem Abend gut, ehe man sich selbst und / oder die Partnerin / den Partner gefühlt unter Druck setzt und eine Kulisse aufbaut, gemessen an der man nur scheitern kann? Und darf man sich auch jenseits der 50 noch wie ein Backfisch fühlen? Klar – solange alles in gesetzlichem Rahmen abläuft, kennt Liebe wahrlich kein Alter.

Quellen:

 
https://www.romantik-50plus.de/news/view/679-Hochzeitstage-und-ihre-Bedeutung/

https://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/menschen/bundeswehr-kommandeurin-zu-freizuegig-auf-datingportal-18058989.html

https://de.wikipedia.org/wiki/Meteorstrom

https://de.wikipedia.org/wiki/Laurentius_von_Rom

https://de.wikipedia.org/wiki/Leoniden_(Meteorstrom)

Miglieder-Login
Was ist Ihnen wichtig?
News
Tipps für besseren Sex ab 50
27/06/2022

Frauen und Männer unterliegen im Allgemeinen der Fehlwahrnehmung, dass ihre Sexualität ab dem 50. Lebensjahr mehr oder…

mehr lesen

Voyeurismus: Zuschauen kann auch sexy se…
27/06/2022

Beim Begriff Voyeurismus denken wir in der Regel im ersten Moment an Spanner. Allerdings handelt es sich bei dieser Bez…

mehr lesen