Heiratsantrag: Was bedeutet eigentlich Verlobung?

Menschen, die ihrem Partner endlich die Frage aller Fragen stellen möchten, sind im Vorfeld oft selbst mit vielen Fragen konfrontiert. Denn: Was bedeutet eine Verlobung eigentlich?

Der folgende Artikel liefert alle wissenswerten Fakten rund um das Thema der Verlobung, sodass schon bald dem Kauf der Verlobungsringe nichts mehr im Wege steht.

Verlobung – Was bedeutet sie überhaupt?

Als Verlobung wird das gegenseitige Versprechen eines Paares verstanden, dass es einander heiraten möchte. Durch die Verlobung wird somit der Wunsch, miteinander eine Ehe einzugehen, durch beide Seiten bezeugt.

Dabei ist dieses Ritual des Heiratsantrages bereits sehr alt. In früheren Zeiten war es allerdings üblich, dass der Vater der zukünftigen Braut erst mit dem zukünftigen Ehemann die genauen Bedingungen der Heirat aushandelte. Sobald diese sich geeinigt hatten, erhielt der Brautvater von dem Bräutigam noch eine Anzahlung – die sogenannte Mitgift. Mit dieser war die Verlobung dann offiziell. In späteren Zeiten war dann die Braut, beziehungsweise ihre Familie, für diese Mitgift verantwortlich.

Heutzutage sieht die Verlobung natürlich anders aus. Bei dem Ritual handelt es sich um hauptsächlich um eine romantische und emotionale Geste. Anstatt der Güter wird heute ein Verlobungsring übergeben, der das Eheversprechen symbolisiert.

Wozu eine Verlobung?

Die Absicht zu heiraten wird durch die Verlobung offiziell bekanntgegeben. Wird der Heiratsantrag angenommen, haben so beide Partner den Willen geäußert, einander zu heiraten. Demnach entspricht eine Verlobung lediglich einem öffentlich bekundeten Beschluss, die Ehe einzugehen. In die Tat wird dieses Vorhaben natürlich erst mit der Trauung umgesetzt.

Mehr als 80 Prozent der Paare, die sich verloben, heiraten innerhalb der folgenden zwölf Monate nach der Verlobung. Für die Paare und ihre Familien markiert der Heiratsantrag oft den Beginn der Vorbereitungen für die Hochzeit.

Wie wird eine Verlobung geschlossen?

Es gibt grundsätzlich zwei verschiedene Wege, wie eine Verlobung eingegangen werden kann. In der Regel wird von dem Mann im ersten Schritt eine emotionale Rede an seine Partnerin gerichtet. Im Laufe dieser Rede wird dann irgendwann die berühmte Frage „Willst du mich heiraten?“ gestellt. Sobald die adressierte Person mit einem „Ja“ antwortet, gilt die Verlobung als besiegelt.

Es ist allerdings auch möglich, dass durch keinen der Partner ein offizieller Heiratsantrag gemacht wird. Das Paar gilt dann als verlobt, sobald dieses die Eheschließung auf dem Standesamt angemeldet hat.

Die Voraussetzungen für eine Verlobung

Im privaten Bereich muss bei einer Verlobung keine feste Form eingehalten werden. Es ist lediglich nötig, dass beide Partner dem Plan, einander zu heiraten, zustimmen. Auch rechtlich bindenden Voraussetzungen für eine Verlobung gibt es nicht.

Das bedeutet zum Beispiel auch, dass die beiden Partner nicht zwingend volljährig sein müssen, wenn sich diese verloben. Ebenfalls ist kein Einverständnis der Erziehungsberechtigten nötig, um einen gültigen Heiratsantrag zu äußern. Dennoch ist es noch verbreitet, dass der zukünftige Bräutigam vorab den Segen der Brauteltern einholt, um so seine Wertschätzung gegenüber der Familie auszudrücken.

Wie lange gilt die Verlobung?

Das Ende einer Verlobung tritt normalerweise durch den Hochzeitstag mit Schließung der Ehe ein. Es existieren auch dabei keine rechtlichen Vorschriften, wie lange die Zeit zwischen dem Antrag und dem eigentlichen Hochzeitstermin ausfallen darf. 

In früheren Zeiten war es allerdings üblich, dass innerhalb von zwölf Monaten nach dem Antrag auch wirklich geheiratet wird. Natürlich ist es aber auch möglich, die Verlobung ohne eine Hochzeit wieder zu lösen, wenn sich das Paar vorher trennt.

Miglieder-Login
Was ist Ihnen wichtig?
News
Valentinstag? So genießt du ihn als Sing…
15/01/2021

Der Valentinstag steht für viele Singles auf der schwarzen Liste. Allerdings muss das gar nicht sein. Auch ohne Partner…

mehr lesen

Neue Kontakte über das Internet finden u…
12/01/2021

Das Internet bietet mit seiner Vielzahl an interessanten Optionen längst die besten Möglichkeiten, Menschen in Deut…

mehr lesen