Was Senioren am Internet fasziniert

In heutiger Zeit lesen Senioren nicht ausschließlich Boulevard-Blätter oder Tageszeitungen, um sich zu informieren. Dank moderner Technik fällt es auch den etwas älteren Mitmenschen immer einfacher, sich im Internet zurecht zu finden. Senioren müssen sich dabei meist nicht hinter den Jüngeren verstecken, auch wenn die Reaktion etwas langsamer ist.

Aller Anfang ist heute nicht wirklich schwer

Speziell für Senioren werden viele Einsteigerkurse angeboten, mit denen die ersten Schritte bei der PC-Benutzung und beim Internetsurfen erlernt werden. Vorteilhaft ist, dass in heutiger Zeit auch die Technik wesentlich anwenderfreundlich geworden ist. Während in grauen DOS-Vorzeiten Computer lediglich durch Kommandobefehle bedient werden konnten, unterstützen die fensterorientierten Benutzeroberflächen die Arbeit enorm. Dies kommt natürlich auch den Senioren entgegen. Dennoch haben einige immer noch Angst, bei der PC-Benutzung etwas falsch zu machen. Hilfreich können hier auch immer die eigenen Kinder und Verwandten sein.

Wie nutzen Senioren das Internet?

Umfragen haben ergeben, dass etwa 45 % der deutschen Senioren über 70 Jahre das Internet regelmäßig nutzen. Interessant ist, dass die Zahl immer weiter steigt. Grund hierfür ist, dass viele Senioren alleine sind und dank des Internets einen Weg gefunden haben, Abwechslung zu erreichen. So ist es auch nicht verwunderlich, dass ältere Menschen gerne in Chat-Portalen mit Gleichgesinnten diskutieren. Viele kennen die Bedeutung der Suchmaschinen Google & Co. sowie der beliebte Routenplaner-Dienst Maps.

Nachrichtenportale gehören ebenfalls zu den Favoriten. Selbst vor Videospielen machen Senioren mittlerweile keinen Halt. Es gibt sogar von bekannten Videogame-Herstellern Unterstützung, die sich speziell an ältere Menschen wenden, um ihre Games von diesen testen zu lassen. Selbst Online-Casinos, wie zum Beispiel FeedBACK Casino, gehören zum gängigen Zeitvertreib.

Ist wirklich alles so einfach?

Es gibt durchaus Senioren, die technikbegeistert sind und vielleicht auch aus Berufsgründen mit dieser Materie in Kontakt gekommen sind. Jedoch gibt es auch viele, die sich mit der Technik nicht so gut auskennen. Um dennoch den Spaß am Internet nicht zu verlieren, sollten Angehörig die nötigen Voraussetzungen schaffen, dass Senioren sofort loslegen können. Niemand verlangt von den Älteren, dass diese wissen, wie ein WLAN-Netzwerk eingerichtet wird.

Ebenso ist es auch nicht von Interesse, wie Programme auf dem Computer installiert werden. Diese Vorarbeiten sollten für Senioren die Kinder oder Angehörige schon erledigen. Schrittweise geht es dann nur noch um die eigentliche Bedienung. Dies bedeutet, dass Senioren lernen müssen, wie ein PC sich einschalten lässt und auf welches Icon zu klicken ist, damit das Internet oder ein anderes Programm aufgerufen wird.
Miglieder-Login
Was ist Ihnen wichtig?
News
So bessern Sie die Rente auf und sichern…
08/10/2019

Zur Berechnung der Rentenhöhe sind vor allem die letzten fünf Jahre vor dem Renteneintritt ausschlaggebend. Aber auch …

mehr lesen

Wenn Sexpuppen und Co Abhilfe verschaffe…
06/10/2019

Nicht jeder hat immer und überall die Möglichkeit, seine sexuellen Bedürfnisse und Phantasien mit einem Partner oder ei…

mehr lesen