Auch mit Ü50 knisternde Momente erleben

Sexualität im Alter ist für viele noch immer ein Tabuthema. Dabei spielen jedoch mehr gesellschaftliche Normen und Überzeugungen, als das eingeschränkte Verlangen der älteren Generation eine Rolle. So individuell wie die Menschen sind auch die Problemchen die sich im Alter einschleichen. Dennoch gibt es keinen Grund im Herbst des Lebens auch seinem Liebesleben noch einmal auf die Sprünge zu helfen, sofern man es denn möchte.

Generationen im Wandel

Sexualität im Alter ist natürlich auch immer eine Frage der Partnerschaft. Wenn ein Paar mehrere Jahrzehnte gemeinsam das Leben bestritten haben und gemeinsam alt geworden sind, ergeben sich in der Praxis weniger Probleme als bei Singles der Generation 50 plus. Dennoch muss man insgesamt feststellen, dass sich in den letzten Jahrzehnten einiges getan hat im Bezug auf Selbstverständnis und Liebesleben im Alter. Wer heute über 60 ist, hat die wilden 70er miterlebt und gehört einer Generation an, die mit vielen gesellschaftlichen Normen gebrochen hat. Heutzutage ist es zwar noch immer ein Tabu offen über Sexualität im Alter zu reden, die Gruppe 50 plus ist aber durchaus auch eine Zielgruppe für die Erotikbranche. Entsprechende Angebote reichen von Spielzeug, Erotikfilmen bis hin zu Hotlines mit Themen wie heisse Omas. Kein Wunder, denn noch hat die Rentnergeneration in vielen Fällen Kaufkraft.

Keine falsche Scham

Meist ist es schlicht so, dass das Liebesleben im Alter nicht mehr so aufregend erlebt wird wie in jüngeren Jahren. Um jedoch auch im Alter genießen zu können, muss man sich vor allem von Schranken aus dem Kopf befreien. Sicherlich, die körperliche Leistungsfähigkeit nimmt ab und auch der Körper selbst verändert sich. Dies gilt es aber schlichtweg zu akzeptieren, wenn man nicht Gefahr laufen möchte sich durch äußere Normen in seiner persönlichen Freiheit einschränken zu lassen. Paare sollten sich ohnehin kennen, wer im Alter noch einmal eine neue Liebe finden möchte, auch hier gibt es heute weitaus mehr Möglichkeiten als noch vor einigen Jahrzehnten, sollte nicht mit falschen Vorstellungen von sich und über den potenziellen neuen Partner an die Sache herangehen.

Abwechslung und Neues ausprobieren

Es spricht nichts dagegen, auch im Alter Abwechslung ins Liebesleben zu bringen. Unabhängig vom Alter ist das eines der besten Rezepte für Zufriedenheit und Wohlbefinden. Auch wenn man im Alter vielleicht etwas auf die Bremse treten muss, im Rahmen seiner Möglichkeiten kann man sich auch mal auf neue Dinge einlassen. Am wichtigsten ist und bleibt die Einstellung. Wer sich und seinen Körper so akzeptiert wie er ist, und auch keine illusorischen Vorstellungen von seinem Partner hat, der kann sich in fortgeschrittenem Alter durchaus noch einmal neu erfinden.

Genau wie eine gesunde Sexualität in jungen Jahren wichtig ist, ist sie es auch im Alter. Selbstverständlich ändert sich vieles, dennoch sollten gerade Paare versuchen dem Dilemma zu entgehen, aus falscher Scham mehr und mehr auf Sexualität zu verzichten. Hierfür ist es besonders wichtig, eine gute Kommunikation zueinander zu haben und über Ängste, Zweifel und Schamgefühle zu reden. Eins ändert sich im Laufe der Jahre nicht: Guter Sex findet bereits im Kopf statt.

Miglieder-Login
Was ist Ihnen wichtig?
News
Glück und Gesundheit im Alter - die Prio…
10/09/2019

Einen Partner zu finden, mit dem man alt werden kann, zählt zu den schönsten Aufgaben im Leben. Im Alter von 50…

mehr lesen

Die Liebste mit einem nostalgischen Küch…
03/09/2019

Worüber freut sich eine moderne Frau wohl mehr, als über einen neuen Backofen? Na klar. Wenn sich der Herr der Schöpfu…

mehr lesen