Die Funktionsweise des Zyklonstaubsauger 
Es gibt 2 Arten von Staubsaugertechniken. Da wären die Staubsauger mit Beutel und die Zyklonstaubsauger (beutellos).

Wie saugt es sich mit Beutelstaubsaugern?


Beutelstaubsauger nehmen über die jeweilig benutzte Düse Staub bzw. Luft auf. Diese Luft mit den Schmutz wird über das Staubsaugerrohr in einen beweglichen Schlauch geführt. Dieser wiederrum geht direkt in den Staubsaugerbeutel, welcher im inneren des Saugers verbaut ist. Der Beutel sammelt nicht nur den Dreck, sondern filtert auch gleichzeitig die angesaugte Luft. Die Luft verlässt den Beutel und wird anschließend durch den angrenzenden Motorfilter geführt. Der Motorfilter schützt den Motor vor evtl. durchgekommene Staubpartikel, die keinesfalls in den Motor gelangen sollen.

Bevor die Luft aus dem Staubsauger gelangt, wird sie durch einen weiteren Filter, dem Abluftfilter geführt. Der Abluftfilter nimmt kleine Partikel wie Allergene auf. Sowohl der Filter des Motors als auch der Abluftfilter müssen regelmäßig gereinigt und gewechselt werden. Bei unregelmäßiger oder falscher Reinigung besteht die Gefahr, der Saugkraftund im schlimmsten Fall eine Beschädigung des Motors.

Wie saugt es sich mit dem Zyklonstaubsauger


Der Zyklon Staubsauger saugt Luft und gleichzeitig die Schmutzpartikel auf. Beides wird nun im Gehäuse des Zyklonstaubsauger in eine Rotationsbewegung gebracht, man redet hierbei vom Zyklon. Die Fliehkraft sorgt nun dafür, dass die schwereren Staub- und Schmutzpartikel wegen ihrer im Unterschied zur Luft höheren Masse ausgeschieden werden und in den Schmutzbehälter transportiert werden können. 

Es gibt zwei verschiedene Systeme beim Zyklonsauger:


Beim Zyklonstaubsauger wird ein Luftwirbel erzeugt, indem die Luft seitlich in einen konusförmigen Behälter geblasen wird. Durch die Fliehkraft wird der Staub nach außen gedrückt, er bewegt sich entlang des Konus nach unten und fällt in einen Sammelbehälter, während die saubere Luft in der Mitte des Wirbels nach oben abgesaugt wird.

Der Einfachzyklonsauger ist eher geeignet für große Schmutzteilchen, denn die feineren Partikel werden durch einen Papierzentralfilter gepresst, wodurch dieser recht oft stark verschmutzt ist. Häufige Reinigung behebt dieses Problem gut. Wird dieser Zentralfilter nicht gesäubert, baut die Saugleistung schnell ab. Die Säuberung selbst erfolgt unter fließendem Wasser. Sicherlich muss der Filter vor der nächsten Benutzung vollständig getrocknet sein, da das Wasser die Poren des Papiers verschließt und der Filter in dieser Lage nicht mehr durchlässig ist. Die Lagerung eines 2. Zentralfilters ist deshalb wichtig, wenn man nicht längere Zeit auf das Staubsaugen verzichten möchte.

Miglieder-Login
Google Maps Mitglieder Landkarte
News
Der geheimnisvolle Kunde
17/04/2018

Das Flugzeug, in dem mein Gast für den heutigen Abend saß landete gerade eben. Ich wartete bereits in meinem neuen Kleid…

mehr lesen

Ein Ausflug voller Gleichheiten
17/04/2018

Als Escortlady hat man immer wieder ein aufregendes und spannendes Leben. Glauben Sie nicht? Dann lassen Sie sich von me…

mehr lesen