Junge Liebe im hohen Alter: Wenn Generation 50plus heiratet
„Bis der Tod uns scheidet“ - so lange soll eine Ehe halten. Bei einigen Ehepaaren kommt es jedoch nicht so weit. Nach vielen (glücklichen) Jahren zu zweit fehlt etwas in der Beziehung oder man versteht sich einfach nicht mehr mit dem Partner - es folgt die Scheidung. Je später die Scheidung erfolgt, desto schwieriger soll es sein, einen Partner zu finden, so der allgemeine Glaube. In unserer modernen Zeit sind allerdings Scheidungen und Hochzeiten im hohen Alter längst keine Seltenheit mehr. Sie geschehen, gerade weil es heute einfacher denn je ist, einen neuen Partner zu finden - und zwar in jedem Alter.  


Gibt es ein perfektes Alter zum Heiraten?



Viele Frauen können den Tag nicht erwarten, an denen ihr Geliebter um ihre Hand anhält. In der Kindheit träumt jede Frau von der großen Hochzeit, doch mit dem steigenden Alter erkennt sie, dass es viele andere wichtige Dinge im Leben gibt. Einige Frauen möchten jung heiraten, um sich den Kinderwunsch zu erfüllen. Andere dagegen warten mit der Hochzeit ab und konzentrieren sich auf ihre Karriere. Wie eine  Statistik von statista zeigt, ist das durchschnittliche Heiratsalter lediger Frauen in der Bundesrepublik zwischen 1991 und 2011 von 26,1 Jahren auf 30,5 Jahren angestiegen. Frauen heiraten also immer später, aus den zuvor genannten Gründen und vielen anderen. Bei den Briten sieht die Situation ähnlich aus, auch hier gibt man sich im Alter von 30 Jahren das Ja-Wort.


Es gibt zahlreiche Studien und Umfragen, die sehr unterschiedliche Meinungen zum perfekten Heiratsalter haben. Wissenschaftler der Universität von Texas sind davon überzeugt, dass das ideale Heiratsalter zwischen 23 und 27 Jahren liegt. Diese Erkenntnisse haben sie aus einer Umfrage von 1.500 Personen geschlossen. In den USA heiraten Männer durchschnittlich bei 27 Jahren und Frauen bei 26 Jahren. Fraglich ist die Statistik jedoch, weil sich in den USA doppelt so viele Paare wie in der Bundesrepublik scheiden lassen.


Der Mathematiker Prof. Dr. Tony Dooley aus Australien geht die Frage nach dem Heiratsalter mit einer Formel an: 0,368 (n-p)+p. P steht für das Alter, bei dem man rückblickend bereit zum Heiraten war. N dagegen ist das Alter, bei dem Neugierige spätestens heiraten möchten. Das Ganze wird mit der Zahl 0,368 multipliziert - wie der Mathematiker auf diese Zahl kam, bleibt ein Rätsel.
Verwunderlich ist das nicht, denn die Liebe ist etwas Irrationales, für das es weder ein Erfolgsrezept noch ein perfektes Alter zum Heiraten gibt. Ob man mit 20, 30 oder 50 Jahren heiratet, spielt keine Rolle, nichts garantiert, dass die Ehe erfolgreich wird.


Zahlreiche Möglichkeiten für einen Neuanfang



Wie zuvor beschrieben, hat die Generation 50plus heute viele Möglichkeiten, einen Neuanfang anzugehen. Das Geheimnis einer gesunden Beziehung sind die Erlebnisse, die Paare im Laufe des Lebens gemeinsam erleben und die sie zusammenschweißen. Wenn solche Gemeinsamkeiten fehlen, folgt häufig das Aus. Gerade in der Lebensmitte entdecken Männer und Frauen neue kulturelle oder intellektuelle Interessen. Sie spüren den Drang, sich weiterentwickeln zu wollen. Die Partner müssen sich in diesen Situationen gegenseitig unterstützen.


Und so geschieht es häufig, dass die Scheidung nach einer langen und bis dahin glücklichen Ehe die Scheidung eingereicht wird. Die Angst vor dem Neuanfang ist zwar vorhanden, sie ist jedoch weitaus kleiner als früher. Alte Menschen sind heute wohlhabender als die Generationen zuvor. Dank dem Internet und Online-Dating ist es für sie relativ einfach, neue Partner kennenzulernen und Interessen nachzugehen. Wenn ältere Paare dann beschließen, zu heiraten, besteht oftmals der Wunsch, das Ereignis unkompliziert und günstig zu halten, da es bereits bei der ersten Heirat ein großes Fest gab. Hierzu kann zum Beispiel im eigenen Haus gefeiert und die Gäste gebeten werden, anstelle von mitgebrachten Geschenken etwas zum Buffet beizutragen. Oder die Papeterie wird bei Anbietern wie diehochzeitsdrucker.de einfach im Internet selbst gestaltet und kostengünstig ausgedruckt. Und es fallen einem garantiert noch viele andere Möglichkeiten ein, wenn man erst einmal angefangen hat, darüber nachzudenken. Der Gedanke, es gäbe keine Möglichkeit, eine Hochzeit im kleinen, unaufgeregten Rahmen stattfinden zu lassen, sollte daher auch für ältere Paar kein Grund sein, nicht noch einmal beherzt „Ja“ zu sagen.

Miglieder-Login
Was ist Ihnen wichtig?
News
Nostalgische Schlafzimmer Trends, die 20…
08/07/2024

Nostalgische Schlafzimmer Trends, die 2024 wieder zurück kommen In der Mode gibt es das Phänomen, dass Kleidungstrend…

mehr lesen

Sicherheit im Alter: Wie Hausnotrufsyste…
04/07/2024

Immer öfter hört man von älteren Menschen, die zuhause gestürzt sind und keine Hilfe bekommen konnten. In solchen F…

mehr lesen