Dating mit Haustieren

Vor nicht allzu langer Zeit wurde ein Artikel in einer bekannten deutschen Tageszeitung veröffentlicht, aus dem bekannt wurde, dass Männer mit Katzen schlechtere Chancen beim Dating haben sollen. Dies gilt im Umkehrschluss aber nicht für Männer, die einen Hund oder ein anderes Haustiert halten würden. Warum es gerade bei Katzen zu Problemen mit dem Dating kommen kann wurde nicht exakt erklärt. Es wurde lediglich ein kurzes Indiz dafür vorgelegt, um das Naheverhältnis zwischen dem Haustier und dem Mann klar zu diskutieren. Offenbar wird die Katze als Kuscheltier wahrgenommen, weshalb man sich auf lange Sicht auch besser an die Katze als eine Frau anschmiegen sollte.

Wissenschaftliche Fakten zum Dating mit Haustieren

Die Untersuchung beruhte darauf, dass Männer in ihren Profilfotos Katzen aufnahmen und die Umfragen entsprechende Ergebnisse lieferten. Interessant ist auch, dass es umgekehrt zu keiner vergleichbaren Analyse gekommen ist. Demnach finden Männer auch Frauen attraktiv die sich gerne an Katzen anschmiegen. Man kann daraus schließen, dass Katzen die Frauen attraktiver machen. Bei einem Hund sahen die Ergebnisse andere Rollenbilder bestätigt. Es ist der Fall, dass Frauen Männer mit Haustieren für unwiderstehlich halten - das Gegenteil gilt jedoch für Männer. Wir haben unsere Freunde von Animal Friends Insurance um einige Tipps gebeten, wie man sich mit einem Tierliebhaber verabredet. Wenn man allerdings die perfekte Person getroffen hat spielt es keine Rolle mehr, ob und welches Haustier man hat. Ob man dann gemeinsam das Fressen im Shop für Hundebedarf kaufen muss oder man diese Aufgabe weiterhin allein bewältigt, entscheidet man auch gemeinsam. Dies führt die Sache in die Unendlichkeit. Die Sache ist aber alles andere als fantastisch. Haustiere sind entweder hilfreich oder hinderlich beim Dating. Diesen Schluss können wir aus der obigen Erklärung ziehen. Damit können auch verschiedene Ungereimtheiten entstehen, die sich aber erst viel später in einer Beziehung zeigen werden.

Das Beziehungsleben mit Haustieren

Wenn man beim Dating erfolgreich war und es sich langsam zu einer Beziehung entwickelt, kann man unerforschtes Terrain austesten. Ganz gleich ob Hund oder Katze oder ein anderes Haustier im Haushalt ist, für Konfliktpotenzial können Haustiere allemal sorgen. Sie sind für unzählige Auseinandersetzungen zwischen Paaren verantwortlich und können sogar große Beziehungsrisse verursachen.

Miglieder-Login
Was ist Ihnen wichtig?
News
Erektionsstoerungen bei Ueber 50 vermind…
26/07/2020

Erektionsprobleme bei Männern über 50Je früher Mann die erektile Dysfunktion angeht, desto höher sind die Heilungschanc…

mehr lesen

Tinnitus: Frühzeitig behandeln lassen
23/07/2020

Tinnitus kann in jedem Alter auftreten. Unabhängig davon, ob das Ohrgeräusch zu einer sehr frühen oder sehr späten Zeit…

mehr lesen