Flitterwochen in den Staaten - die USA bietet alles, was sich Verliebte wünschen

Die USA, das Land mit der grenzenlosen Freiheit und der vielen Möglichkeiten. Amerika ist nach wie vor für uns Deutsche eines der begehrtesten Ziele für Urlaubsreisen. Ob es dabei an die Westküste des Landes geht, wo sich die kalifornische Stadt der Engel auftut und wo man auf dem Hollywood Boulevard bekanntne Filmgrößen begegnet. Oder das Ganze abrundet mit einem Flug in die Wüstenstadt Las Vegas verbindet und dort sein Glück versucht. In Louisiana oder Memphis Halt macht, oder rüber nach New Mexico, um dann anschließend über die Grenze nach Kanada zu fliegen. Die Möglichkeiten die USA zu bestaunen sind wie das Land selbst schier gigantisch und grenzenlos. Für frisch verliebte Paare, die ihre Flitterwochen in den Staaten verbringen möchten, ist dieses einzigartige Land ein absolutes Highlight und wird gerade deshalb sehr oft hierfür auserkoren.

Schlaflos in Vegas?

Aber garantiert! Denn diese Stadt inmitten der Wüste Nevadas hat es wahrhaft in sich. Wer feiern möchte, Attraktionen bestaunen, sich unterhalten und Abtanzen möchte, an den coolsten und außergewöhnlichsten Lokalitäten, ist hier genau richtig. Wie Las Vegas, die Stadt mit den verrücktesten Hotspots und Ideen, seine Besucher zum Staunen zu bringen, ist auf jeden Fall eine Reise wert. Und erst recht als Ziel für die Flitterwochen. Sei es als integrierte und kombinierte Anreise, oder auch als Endziel für einige Tage.

Vegas ist einzigartig und sollte unbedingt angesteuert werden, wenn man schon bei der Flitterwochen-Planung an die USA denkt. Die Übernachtungsmöglichkeiten sind spektakulär wie gigantisch und besonders für frisch Verliebte und Verheiratete bietet sich ein wahres Eldorado an. Und wenn man dann auch noch eine der berühmten Hochzeitssuiten bucht, umso schöner und unvergesslicher wird dieser Aufenthalt werden. In der Regel werden sogar ganze Arrangements für die Flitterwochen angeboten, dabei sollte man ruhig den Urlaub so gestalten, dass die reise an die Westküste der Staaten mit einem Flug nach Vegas kombiniert wird. Oftmals ergeben sich genau diese Angebote bei vielen Reiseveranstaltern hierzulande, wenn man dies einfach einmal anspricht.

Ein Roadtrip auf der legendären Route 66

Auch hierbei erwartet das Paar eine atemberaubende Zeit, die unvergesslich sein wird. Mit dem Wohnmobil oder Camper lassen sich diese Reisen wunderbar einfach stemmen und durchführen. Allerdings sollte man hierfür alles Wichtige an Bord haben und sich schon weit im Voraus darüber Gedanken machen, was alles notwendig für solche Reisen ist, und was man unbedingt immer dabei haben sollte. So auch sicherlich das Handy. Denn dieses kann mitunter auf einsamen Straßen bei Pannen oder in Notsituationen der hilfreiche Retter sein.

Von Handyversicherung bis Kreditkarte

Ebenso sollte das  Handy, wie auch andere Elektronikprodukte, beispielsweise von Apple, für den Auslandsaufenthalt auch ausreichend versichert sein. Denn schnell geht es verloren und das ist im Ausland immer eine besonders ärgerliche Sache. Grundsätzlich ist es wichtig, dass man bei solchen Trips immer gut gegen Eventualitäten umfangreich versichert und abgesichert ist. Die richtige Kreditkarte für die USA (ggf. auch mit integrierter Reiseversicherung) gehörte ebenso dazu, wie auch die Versicherung für alle Elektrogeräte generell, wie das Tablet, die Kamera oder das Notebook.

Koffer clever packen

Für die Flitterwochen selbst gilt es in der Regel immer die Koffer etwas anders zu packen: Schließlich will man dem Partner nicht nur bei Tag und in der Nacht gefallen, sondern auch bei Wanderungen, beim Schwimmen im Atlantik, oder auch beim Motocross fahren durch die Wüste, oder dem Ritt hinüber nach Arizona mit den den Cowboys des Wilden Westens. Für alle Situationen muss man gewappnet sein, damit man am Ende nicht noch mit Blessuren oder Ähnlichem nachhause fliegt, nur weil man nicht dementsprechend ausgestattet war. Einige gute Tipps für die Planung der Flitterwochen findet man auch unter dem vor-stehenden Link ganz gut. Denn das sollte man im Vorfeld immer tun, bevor es schließlich wirklich losgeht. Etliche Dinge bleiben im Zuge der Hektik und des Stresses in der Vorfreude auf die Flitterwochenreise auf der Strecke und da ist es gut, wenn man strukturiert und nicht planlos loslegt.

Ziele abstecken

Selbst bei dem Roadtrip von Los Angeles nach San Francisco sollte man sich die Ziele und Anlaufpunkte, die Hotspots, früh genug abstecken: Denn ist man einmal auf den Straßen der USA unterwegs, heißt es hohe Konzentration und erst recht, wenn man mit dem Camper on Tour ist. Die Sehenswürdigkeiten am besten schon im Reiseführer beispielsweise festmachen und markieren und sich so dann die komplette Route abstecken. Dann kann man ganz gemach die Zeit, die man hierfür benötigt einschätzen und in den Tagesablauf einkalkulieren.

Miglieder-Login
Was ist Ihnen wichtig?
News
Sicherheitshinweise für Erwachsene im In…
14/11/2019

Die Frage der Sicherheit ist gerade in den Zeiten des elektronischen Datenverkehrs wichtiger als je zuvor. Neben all d…

mehr lesen

Dating in bestimmten Altersklassen
04/11/2019

Im gehobenen Alter ist es schwer, den richtigen Partner zu finden. Dating im Alter 40+ wird ohnedies als große Heraus…

mehr lesen