Pflanzen und ihre Bedeutung

Schon seit jeher haben Menschen Pflanzen und Blumen eine bestimmte Bedeutung beigemessen. Diese Bedeutung wandelte sich durchaus auch von Zeitepoche zu Zeitepoche. Nicht selten gibt es auch mehrere Bedeutungen für eine Pflanze oder Blume, die durchaus von der Farbe abhängen kann. Die Sprache der Blumen hatte einst einen sehr hohen Stellenwert. Heute verschenkt man Blumen meist ohne zu wissen, was sie aussagen. Höchstens bei der Rose wissen die meisten noch, wofür sie steht. Mit Blumen Botschaften zu überbringen ist ein Mittel der nonverbalen Kommunikation zwischen Menschen. Die Bedeutung ergibt sich meist aus kulturellen und gesellschaftlichen Gegebenheiten.

Die Bedeutung steckt im Namen

Bei einigen Blumen oder Pflanzen steckt die Bedeutung sogar schon im Namen. Das wohl prominenteste Beispiel ist das Vergissmeinnicht, das man an Wegrändern und Feldwegen finden kann. Wer diese Blumen verschenkt möchte dem anderen mitteilen, dass er nicht vergessen werden möchte. Wohl auch wegen ihrer Größe bekam diese Blume ihre bis heute währende Bedeutung. Man übersieht die kleine Schönheit sehr schnell. Die Narzissen, auch Osterglocken genannt, haben ihren Namen vom griechischen Wort narkein bekommen, was mit „betäuben“ übersetzt werden können. Der intensive Geruch der Narzissen ist wohl Grund für die Benennung gewesen.
Verbunden ist der Name heute aber eher mit der mythologischen Figur Narziss, einer der Söhne des Flussgottes Kephissos, der die Liebe anderer stets zurückwies und sich in sein eigenes Spiegelbild verliebte. In künstlerischen Darstellungen sieht man den jungen Narziss am See sitzend sein eigenes Spielbild betrachten. Dem Mythos zufolge fiel ein Blatt in den See und erschrocken von der Hässlichkeit des getrübten Bilds, starb Narziss. In einer anderen Version stürzt Narziss in den See und ertrinkt dabei. Wer also Narzissen verschenkt, der möchte dem Beschenkten mitteilen: „Du bist eitel.“

Warum kommunizieren wir mit Blumen oder messen ihnen einen Wert bei?

Mit Blumen zu kommunizieren scheint auf den ersten Blick sehr romantisch und träumerisch, fast schon ein wenig kitschig. Aus heutiger sich natürlich. In früheren Zeiten gab es natürlich andere Sitten und mit dem Anstand nahm man es sehr ernst. Mit Blumen oder anderen Dingen zu kommunizieren ist aber auch im Menschen verwurzelt. Das Phänomen kennt man auch heute noch. Es ist einfacher eine SMS zu schreiben, als jemandem sein Anliegen direkt mitzuteilen. So ging es Menschen wohl auch damals, nur gab es eben keine Mobiltelefone und schreiben konnte nun auch nicht jeder. Indem man Blumen verschickte oder sie jemandem übergab, teilte man eine Botschaft mit, die vielleicht unausgesprochen bleiben sollte.

Je nach Kulturkreis wird Blumen und Pflanzen aber auch ein höherer Wert beigemessen. In Japan beispielsweise haben bestimmte Pflanzen heute noch einen sehr hohen Stellenwert. Jede Präfektur hat ihre eigene charakteristische Blume. Die Chrysantheme ist dem Kaiserhof vorbehalten. Nicht ohne Grund spricht man auch vom Chrysanthementhron, wenn vom Kaiserthron die Rede ist. Die Kirschblüte gilt in Japan als heilige Blüte, die jedes Jahr mit dem Hanami-Fest gefeiert wird. Den Samurai galt die Kirschblüte, die dort Sakura genannt wird, als Zeichen der Vergänglichkeit. Anders als oft behauptet wird sind in Japan nicht die Kirschblüten Boten des Frühlings, sondern die Pflaumenblüte.

Auch bei uns gibt es eine solche Symbolik noch. Bei Beerdigungen findet man sehr oft weiße Blumen, wie Lilien, Callas oder das Heidekraut. Trauerweiden, deren Name nicht von irgendwo kommt, stehen für Trauer. Auch andere Bäume mit hängenden Ästen werden damit in Verbindung gebracht. Immergrüne Bäume, wie Nadelbäume stehen hingegen für das Leben, weswegen sie beispielsweise auch zu Weihnachten in den meisten Haushalten stehen. Die Bedeutung der Tannen geht aber auch auf keltische Bräuche zurück. Wie man sieht, sind Pflanzen und Blumen voller Symbolik und Bedeutung, wenn man nur genau hinschaut.


https://pixabay.com/de/photos/blumenfeld-blumen-farben-viele-250016/
Miglieder-Login
Möchten Sie mehr witzige Webwiki.de Storys?:-)
News
Die Ü50 Hochzeit - mit oder ohne Jungges…
14/07/2019

Während sich die einen schon auf den großen Auftritt beim Junggesellenabschied freuen und den Tag kaum erwarten könne…

mehr lesen

Medizin fuer den Darm - Mit Darmsanierun…
14/07/2019

Der Darm gilt als der Sitz der Gesundheit. Was der östlichen Medizin schon länger bekannt ist, hat sich auch in der wes…

mehr lesen