Je oller, desto doller - Sex 50+ 

Sex in der Generation 50+ gehört auch weiterhin zu Tabuthemen. Dabei belegen Studien längst, dass mit steigendem Alter das Liebesleben noch einmal deutlich an Fahrt gewinnt. Die Gründe sind verschieden. Allerdings unterstreichen Untersuchungen, dass gerade Frauen, die zwischen 30 und 40 Jahre alt sind, in der Regel ihre persönlichen sexuellen Höhepunkte erleben.

Das liegt unter anderem an dem steigenden Selbstbewusstsein, doch auch das Lustempfinden nimmt im Alter oft noch einmal deutlich zu.”, so die Experten von Big7.

Darüber hinaus gewinnen Frauen im Alter  häufig an Ausdauer, die dem Liebesleben zugute kommt. Bei Männern ist das anders. Hier sinkt die sexuelle Ausdauer oft schon in den Zwanzigern.


123rf.com / hannamonika / https://de.123rf.com/lizenzfreie-bilder/älteres_ehepaar.html?&sti=mch55pk8ujc4zyx0zr|&mediapopup=11042329

Sex wird auch für Männer lustvoller

Doch auch wenn die Ausdauer des Mannes laut Medizinern sinkt, ist der Sex der Generation 50+ lustvoller. Während junge Männer recht früh ihren Höhepunkt erleben, dauert es bei den Älteren ein wenig länger. Vor allem für die Damen im Bett ist das ein Zugewinn, denn sie können von ihrem Sexpartner dadurch viel länger beglückt werden.

Damit geht es in der Generation 50+ beim Sex längst nicht mehr um Quantität, dafür aber um viel Qualität. Das heißt: Umso so älter wir werden, desto besser wird auch der Sex. Wer mit beiden Beinen im Leben steht, ist selbstbewusster, reagiert gelassener und kann sich zudem auch etwas leisten. So bringt beispielsweise eine romantische Kurzreise noch einmal mehr Prickeln in das Liebesleben der älteren Generation.

Sex bleibt im Alter die “schönste Nebensache der Welt”

Dass das Begehren der Partnerin oder die Lust auf Sex im Alter nicht unbedingt abnehmen müssen, zeigt eine Studie aus Amerika. Demnach haben 64 Prozent der Frauen, die 86 sind, noch immer regelmäßig Sex. Noch höher ist die Rate bei den Männern mit immerhin 82 Prozent.

Gerade für Männer verändert sich das sexuelle Empfinden mit dem Älterwerden. So geht es ab 50+ nicht mehr unbedingt um den Samenerguss an sich. Vielmehr stehen bei den älteren Herren Zärtlichkeit und Nähe hoch im Kurs. Beides hinterlässt eine befriedigendes Gefühl. Diese Veränderungen haben in erster Linie gesundheitliche Hintergründe. Umso älter Männer werden, desto niedriger ist der Testosteronspiegel. Dadurch nimmt das Lustgefühl an sich ab und die Herren genießen bewusster.

Hat Sex im Alter gesundheitliche Risiken

Ganz ungefährlich ist Sex ab 57 Jahren zumindest für Männer übrigens nicht mehr. Wissenschaftler der Uni in Michigan bescheinigen der älteren Generation ein doppelt so hohes Herzinfarktrisiko, wenn sie wenigstens einmal pro Woche Sex haben. Die Ursachen hierfür sind verschieden. Zum einen nimmt durch den regelmäßigen Sex die körperliche Belastung zu, zum anderen sorgt aber auch emotionaler Stress dafür, dass das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen ansteigt.

Medikamente gegen Erektionsstörungen werden natürlich gerade im Alter gern genutzt. Doch auch diese haben nach Aussagen von Medizinern ihre Schattenseiten, denn sie sorgen noch einmal für einen deutlichen Anstieg des Herzinfarktrisikos. Grundsätzlich empfiehlt sich hier im Voraus der Gang zum Arzt. Hier können sich Männer noch einmal umfassend untersuchen und sich medizinisch beraten lassen. Der Arzt wird basierend auf den Untersuchungsergebnissen ein Medikament gegen Erektionsstörungen empfehlen oder eben auch gänzlich davon abraten.

Miglieder-Login
Möchten Sie mehr witzige Webwiki.de Storys?:-)
News
Die Ü50 Hochzeit - mit oder ohne Jungges…
14/07/2019

Während sich die einen schon auf den großen Auftritt beim Junggesellenabschied freuen und den Tag kaum erwarten könne…

mehr lesen

Medizin fuer den Darm - Mit Darmsanierun…
14/07/2019

Der Darm gilt als der Sitz der Gesundheit. Was der östlichen Medizin schon länger bekannt ist, hat sich auch in der wes…

mehr lesen