Liebe im Alter
Liebe im Alter
Wenn man jung ist, kann man Sich kaum vorstellen, dass man sich mit 50 plus noch verlieben kann. Doch die Sehnsucht nach Liebe besteht natürlich bis ins hohe Alter fort. Jedoch ist es nicht einfach jemanden kennenzulernen. Doch auf der anderen Seite erscheint es immer schwer, jemanden kennenzulernen. Singles, die eine Liebe suchen, die einen Partner an Ihrer Seite suchen oder jemanden mit dem Sie alt werden können, gibt es in jedem Alter.

Eine neue Liebe mit ab 50

Eine neue Beziehung mit 50 einzugehen, bringt ihre besonderen Eigenschaften mit sich. Denn jeder wird Seine bisherigen Erfahrungen mit in die neue Beziehung mitbringen. Manche waren schon verheiratet und haben sich scheiden lassen und noch andere haben schon Kinder aus einer früheren Beziehung. Wieder andere waren die meiste Zeit Ihres Lebens Single.

Wichtig ist, dass das bisherige Leben einen geprägt hat und den Menschen aus einem gemacht hat, der man heute ist und das ist auch gut so und macht einen interessant. Ausschlaggebend ist, dass man Sich auf Sein Gegenüber einlassen kann. Diese Person hat ebenfalls eine Vorgeschichte.
Beziehungsexperten sagen, dass es für eine gute Beziehung wichtig ist, dass man keine unrealistischen Ansprüche an seinen Partner stellt und man nicht versucht etwas zu erzwingen. Man sollte es eher gelassen angehen und man selbst bleiben.

Man kann eine neuen Liebe aber auch erst mit 60, 70 oder 80 finden. Über das Alter sollte man Sich auf jeden Fall keine Gedanken machen. Gefühle sollten im Mittelpunkt stehen!

Verwitwet und neue Partnerschaft

Menschen, die verwitwet sind, sind oftmals noch verunsicherter in Bezug auf eine neue Beziehung. Gesellschaftlichen Klischees, die sich um dieses Thema drehen, sollte man jedoch nicht beachten. Weiterhin kann es sein, dass man denkt Sich nicht mehr verlieben zu können. Denn vielleicht war der verstorbene Partner die große Liebe. Viele Menschen bleiben nach dem Tod Ihres Partners allein. Doch sollte man einer neuen Liebe schon eine Chance geben und die alten und neuen Beziehungen nicht miteinander vergleichen.

Wie kann man eine neue Beziehung im Alter finden?

1. In jungen Jahren lernt man einfach und schnell neue Leute kennen. Doch je älter man wird, desto schwieriger wird es, neue Kontakte zu knüpfen. Doch dieser Situation kann man definitiv nachhelfen. Heutzutage gibt es viele neue Möglichkeiten: 1. Man kann in einem Verein oder Club beitreten. Gemeinsame Hobbys sind eine perfekte Basis für eine neue Beziehung im Alter.

2. Partnervermittlungen können ebenfalls weiterhelfen.  Das kann bei Speed- Dating- Abenden passieren oder über eine Online-Plattform. Partnerbörsen gibt es auch speziell für Menschen ab 50.

3. Auch bei Tanzabenden kann man neue Kontakte knüpfen: entweder klassisch in einer Tanzschule oder auf einer Ü50 Party.

4.Eine weitere gute Möglichkeit sind die Single- Reisen 50 plus. Hier sorgt die Reise selbst für erste Gesprächsthemen und hilft somit Hemmnisse zu überwinden. Auf der Seite Serioes.org finden Sie Tipps, wie Sie sich hierzu das nötige Kleingeld verdienen können.

Den Lebensabend miteinander teilen

Was ist es, was die Liebe im Alter so schön macht? Die Kinder sind schon ausgezogen und der Berufsstress ist vorbei. Man hat sehr viel freie Zeit, die man miteinander verbringen kann.

In Bezug auf die Persönlichkeit wird auch einiges gelassener: denn Senioren müssen Sich nicht mehr beweisen, haben nicht mehr so viele Selbstzweifel und wissen meist besser, was Sie wollen .
Da sehr viele Ehen geschieden werden und die Menschen generell immer älter werden und dabei gesund bleiben, wird gerät dieses Thema immer mehr in die Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit.

Sexualität bei Senioren: das Tabu wird gebrochen

Auch zur Liebe im Alter gehört die körperliche Anziehungskraft. Das Bedürfnis nach Zuneigung und körperlicher Nähe nimmt im Alter nicht ab. Zwar sagen viele Senioren aus, dass Schmusen wichtiger wird als Sex, doch verändert sich der Sex nur und wird nicht mehr so wild wie in jungen Jahren ausgelebt. Die  Lust bleibt jedoch genauso stark wie zuvor.

Sexualität im Alter und Gesundheit

Damit, das Verlangen nach Sex in die Tat umzusetzen, tun sich viele Senioren schwer.
Studien zeigen, dass jeder dritte Mann zwischen 60 und 69 Jahren unter Erektionsstörungen leidet, so die "Apotheken-Umschau". Die Gründe dafür sind erhöhte Blutfettwerte, geschädigte Gefäße oder Diabetes. Frank Sommer, Professor für Männergesundheit am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf, sagt, dass eine angemessene Therapie das die Gesundheit verbessern kann und den Sex wieder möglich machen kann.

Aber auch ältere Frauen haben ihre Probleme. Der niedrige Östrogenspiegel, Diabetes oder der Konsum von Medikamenten sorgen für eine trockene Scheide. Hier können hochwertige Gleitcremes helfen.

Doch auch Geschlechtskrankheiten. Das Gesundheitsportal der deutschen Apotheker informiert, dass sich die Anzahl der sexuell übertragbaren Krankheiten bei den 50- bis 90-Jährigen zwischen 2002 und 2012 verdoppelt haben. Vor den verbreitetsten Geschlechtskrankheiten schützen immer noch am besten Kondome. Filme wie "Wolke 9" oder "Wie beim ersten Mal" haben dabei geholfen das Tabu der Liebe im Alter zu lockern, auch was den sexuellen Aspekt angeht.

Sexualität im Alter: Zahlen, Daten, Fakten

Über 60 jährige haben immer noch knapp 40 Prozent ein Sexuallebens. In den darauffolgenden Jahren werden es langsam weniger, besonders bei den Frauen. Die Mehrzahl der Seniorinnen hat bis Ende 70 sexuelle Wünsche und Fantasien. Trotzdem gaben bei einer Befragung von über 60-jährigen nur 25 Prozent an, sexuell tätig zu sein. Bei den Männern in dieser Altersklasse waren es hingegen 58 Prozent.
Die Ursache für diesen  großen Unterschied sind auch gesellschaftlicher begründet: Frauen werden durchschnittlich 7 Jahre älter als Männer. Deshalb herrscht für Frauen über 65 Jahren sozusagen Männermangel. Weiterhin suchen die älteren Männer auch allzu oft jüngere Partnerinnen.  Dieser Fakt erhöht noch die Mangelsituation für reifere Frauen. Außerdem sind auch 25 Prozent der 75- bis 79-jährigen Männer verheiratet und bloß 38 Prozent der Frauen im gleichen Alter.

Darauf kommt es im Alter an

Meist steht nicht der Sex im Mittelpunkt einer neuen Liebe im Alter. Senioren bevorzugen eine intensive Kommunikation und alltägliche Unterstützung.
Ältere Paare müssen nicht notwendig zusammenwohnen. Viele möchten Ihre Unabhängigkeit bewahren und bleiben lieber in ihren eigenen Wohnungen und treffen Sich aber oft. Auf diese Weise brauchen Sie Ihre eingespielten Gewohnheiten nicht dem neuen Partner anpassen.
Möglicherweise konnten Sich einige Senioren während Ihrer Jugend aufgrund von gesellschaftlicher Konventionen nicht so sehr ausleben. Gegebenenfalls können Senioren dies mit einem neuen Partner nachholen und Neues ausprobieren.

Miglieder-Login
Google Maps Mitglieder Landkarte
News
Videospiele und Glücksspiel: Lootboxen
15/11/2018

Um Geld mit Videospielen zu verdienen, lassen sich deren Entwickler heute immer mehr neue Ideen einfallen. Vorbei sind d…

mehr lesen

Ist Partnersuche ein Glücksspiel
10/11/2018

In unserer Zeit gibt es immer mehr Menschen, die keinen Partner finden und alleine leben. Schon 40 % der deutschen…

mehr lesen