So finanzieren Sie Ihre Lebensträume
Wer nicht in jungen Jahren mächtig viel Zeit in den Vermögensaufbau investiert hat, der kann sich später einmal seine Träume nicht erfüllen. Dieser Irrglauben grassiert und demotiviert, denn: Wenn die Kinder aus dem Haus sind und die Zweisamkeit die Generation 50plus lockt, will man sich nicht etwa einschränken, sondern etwas erleben. Welche Lebensträume dies sein könnten und, wie sich diese finanzieren lassen, verrät dieser Beitrag.



Abbildung 1: Die Zeit der Zweisamkeit lässt sich gerade im Alter mit der Erfüllung lang gehegter Lebensträume erfüllen.

Die Generation 50plus ist breit gefächert

Das „plus“ bei der Generation 50plus impliziert: Hierunter fällt jeder, der seinen 50. Geburtstag bereits zelebriert hat. Das heißt aber auch, dass zur Generation 50plus der 52-Jährige ebenso gehört wie der 74-Jährige. Und so darf am Anfang der Überlegungen zu den Lebensträumen nicht vergessen werden, wer alles zur Generation 50plus gehört:

  1. Die 50 bis 65-Jährigen. Sie sprühen vor Leben, probieren sich ebenso gerne aus wie Neues. Geselligkeit, Treffen mit Freunden und die Teilnahme an kulturellen Angeboten wird in diesem Alter buchstäblich zelebriert. Ihre Grundhaltung ist erlebnisorientiert und kritisch. Nun ist die perfekte Zeit, um sich Wunsch- und Lebensträume zu erfüllen.
  2. Die Generation 65plus. Sie sammeln, handwerkeln, gärtnern, lesen und gehen wandern. Ihr Fokus beruht nicht mehr auf Erlebnissen und Reisen, sondern auf einem ruhigen Erleben des Hier und Jetzt.

Das Problem: Die Deutschen sparen schlecht.

Wer Ersparnisse hat, der kann sich glücklich schätzen, denn mit Blick auf die aktuellen Sparzinsen zeigt sich leider immer häufiger dieses Bild: Die Deutschen sparen schlecht. In der Welt wird eben dieses Phänomen mit diesen drastischen Worten erklärt: „Eine Untersuchung der Allianz beweist nun, dass die Deutschen vielleicht Meister darin sind, auf möglichst viel zu verzichten und so viel Geld wie es geht zurückzulegen. Vom Sparen, also dem sinnvollen und schlauen Anlegen des Geldes, haben sie jedoch keine Ahnung, ja, sie vernichten geradezu Geld.“
Im Ländervergleich zeigte sich dabei das folgende Bild: Die Gesamtrenditen des Ersparten im Zeitraum von 2012 bis 2015 lagen in Deutschlang bei 2,30. Nur Österreich schnitt mit einem Vergleichswert von 1,0 schlechter ab. Spitzenreiter der Tabelle war indes Finnland mit einer Rendite von 6,9. Auf Rang 2 landete Spanien mit 5,0. Platz 3 ging an die Niederlande mit 4,70.

Ab 50 werden die Ersparnisse in Erlebnisse investiert

Abbildung 2: Wer nicht genug Erspartes hat, um sich eine Urlaubsreise zu leisten, kann sich - je nach Reiseziel - mit einem Kredit behelfen.

Was bleibt ist der Wunsch nach Erlebnissen und dieser ist bei der Generation 50plus deutlich spürbar. Allerdings muss zunächst geklärt werden, wie das lang ersehnte Fahrzeug, die Reise, das Eigenheim oder gar die Traumhochzeit finanziert werden können. Der Weg könnte über einen Kredit führen. Da gerade die Generation 50plus eben diese Option besonders kritisch beäugt, sollen nun die häufigsten Fragen dazu geklärt werden:

1. Bekommt ein Interessent über 50 Jahren überhaupt noch einen Kredit?

In Deutschland ist per Gesetz geregelt, wer einen Kredit aufnehmen darf. Die Volljährigkeit, Geschäftsfähigkeit und Kreditfähigkeit sind Grundvoraussetzungen dafür, um mit einem Kreditantrag Erfolg haben zu können. Geschäftsfähig sind per Definition all diejenigen, die nicht an einer krankhaften Störung leiden, die ihre Geistestätigkeit einschränkt.

2. Sind Senioren kreditwürdig?

Abbildung 3: Kreditwürdigkeit hängt nicht vom Alter ab, sondern vom Einkommen und von der Geschäftsfähigkeit eines Menschen.

Die Kreditwürdigkeit, die in der Praxis auch Bonität genannt wird, wird meist an der Schufa-Abfrage festgemacht. Daneben ist die Angabe der folgenden Daten Grundvoraussetzung dafür, dass ein Kreditantrag bewilligt wird: Einkommensnachweise, Gehaltsabrechnungen, Vermögensverhältnisse sowie Einnahmen- und Ausgabensituation. Nach wie vor ist und bleibt der Schufa-Eintrag allerdings Indiz Nummer 1, wenn es um die Kreditwürdigkeit bzw. die Bonität eines Kreditnehmers geht. Ausschlaggebend sind dabei negative Schufa-Einträge.
Neben der Schufa sind die Einkommensverhältnisse ausschlaggebend. Zu den Risikogruppen in den Augen der Kreditgeber zählen: Menschen ohne festes Gehalt (z. B. Hausfrauen), Menschen mit niedrigem Einkommen (z. B. Azubis, Studenten, …) oder mit unregelmäßigen Einkommensverhältnissen (z. B. Selbstständige, Freiberufler, …).  Damit gilt die Generation 50plus bei Weitem nicht per se als Risikogruppe – außer sie sind bereits in Rente oder arbeitslos.

3. Welche Kreditrate macht bei der Generation 50plus Sinn?

Die Festlegung der Kreditrate ist keine „wünschbare“ Größe, sondern muss mit Blick auf das, was finanziert werden muss einerseits und das, was monatlich abzubezahlen ist, andererseits berechnet werden. Der Maximalbetrag der monatlichen Kreditrate ist die Summe des monatlich frei verfügbaren Einkommens. Allerdings macht es Sinn, an dieser Stelle nicht ans Limit zu gehen. 50 bis 70 Prozent des frei verfügbaren Einkommens werden von Kredit-Experten als sinnvolle Kreditrate bezeichnet.
Praxistipp: Wer die Kredit-Kalkulation vorgelegt bekommt und die monatliche Rate nicht für realistisch hält, der kann an der Laufzeit des Kreditvertrags drehen, um eine sinnvolle Kreditrate zu ermöglichen. Aber Achtung: Die Laufzeit sollte mit dem Eintritt ins Rentenalter enden. Alternativ kann auch die Lebensversicherung, die dann fällig wird, die Restschuld tilgen. Auch ist es ein mittlerweile gängiges Rechenexempel, dass gerade Senioren Wohnkosten einsparen könnten, wenn sie ins Eigenheim investieren, anstatt die Miete zu bezahlen.

Abbildung 1: pixabay.com © frabre (CC0 Public Domain)
Abbildung 2: pixabay.com © sabinevanerp (CC0 Public Domain)
Abbildung 3: pixabay.com © geralt (CC0 Public Domain)

Miglieder-Login
Google Maps Mitglieder Landkarte
News
Die besten Tipps um Online ältere Frauen…
17/02/2017

Hier erfährt erfährst du von uns, wie du ältere Frauen im Internet für dich gewinnen kannst. Dafür musst du einiges bea…

mehr lesen

So finanzieren Sie Ihre Lebensträume
16/02/2017

Wer nicht in jungen Jahren mächtig viel Zeit in den Vermögensaufbau investiert hat, der kann sich später einmal seine…

mehr lesen